FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2018 2018-10-17T06:05:15+00:00 Admin ~/ Lebensbaum ~/?x=entry:entry180305-161741 2018-03-05T16:17:41+00:00 2018-03-05T16:17:41+00:00

Den Besprechungsort für die trauernden Angehörigen so angenehm wie möglich gestalten…
…das halte ich für eine wichtige Aufgabe. Hier lege ich Wert auf eine helle, beruhigende Raumgestaltung. Die Köpfe der zu mir kommenden Menschen sind voll Trauer. Da helfen kleine aber wirksame Dinge um zu trösten.
Diese Woche habe ich zufällig das Foto eines Lebensbaums gefunden. Er symbolisiert und vereint die 4 Jahreszeiten. Zeiten, die auch der Mensch im übertragenen Sinne durchlebt.
Man kann diesen Baum lange betrachten und ich finde, er hat wirklich eine beruhigende Ausstrahlung… Den Baum finden Sie in der Galerie.

"Sternenkinder" ~/?x=entry:entry180224-174331 2018-02-24T17:43:31+00:00 2018-02-24T17:43:31+00:00

Schönen guten Tag miteinander,
Heute habe ich ein Thema, das mir ganz besonders am Herzen liegt:
Die “Sternenkinder”.
Wenn Eltern die Nachricht bekommen, dass sie ihr Kind still zur Welt bringen werden oder die Gefahr besteht, dass es bei der Geburt oder kurz danach sterben wird, ist das für sie ein absoluter Ausnahmezustand.
Hier habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, die Eltern von Sternenkindern zu betreuen und sie auf den letzten Weg ihres Kindes zu unterstützen. Dies tue ich ehrenamtlich in Zusammenarbeit mit der Organisation “Hope`s Angel”.
Die wenigsten betroffenen Eltern wissen, das es Möglichkeiten gibt, Ihr Kind mit Liebe auf seinem kurzen Lebensweg zu begleiten und würdevoll zu beerdigen. Diese Begleitung ist für die Eltern sehr wichtig.
Schaut einmal auf die Seite der “Hope`s Angel”; zu finden auf meiner Homepage unter “Links”.

Herzlichen Dank... ~/?x=entry:entry180217-145941 2018-02-17T14:59:41+00:00 2018-02-17T14:59:41+00:00

Nun habe ich mein Büro in der Weberstraße seit 13 Wochen geöffnet. Bei den Renovierungsarbeiten waren die Anwohner gespannt darauf, was denn da wohl nun für ein Geschäft eröffnet wird. Ganz oben auf der Wunschliste stand wohl eine Bäckerei. Als dann offensichtlich wurde, das ein Bestatter hier sein Büro eröffnet, war eine gewisse Schockstarre spürbar. Vorsichtig suchte ich die ersten Gespräche mit meinen direkten Anwohnern um ihnen mein Tun zu erklären. Die Reaktionen waren erfreulich einseitig und die anfängliche Scheu war wie weggeblasen. Viele Menschen haben mich in der Zwischenzeit in meinen Räumlichkeiten besucht. Aus Gründen der Vorsorge, aber auch einfach aus Neugier. Hier entstanden viele nette Gespräche. Gespräche, die mich den Menschen hier nähergebracht haben; und das Thema Sterben war nicht immer im Vordergrund.
Herzlichen Dank an meine Nachbarn, die mich so freundlich aufgenommen haben. Herzlichen Dank an all die Menschen, die mich in meinem Tun unterstützen. Und Herzlichen Dank an die Menschen, die mir bisher ihr Vertrauen schenkten und ich in den schweren Stunden begleiten durfte.